MOJURO

Beratung

Jugendliche suchen Orientierung

Sie sind auf der Suche nach ihrem Platz in der Welt. Die Jugendarbeitenden bieten sich als Gesprächspartner an, unkompliziert und unvoreingenommen, aber mit dem nötigen Fachwissen, um gesunde Entwicklungen zu unterstützen, ungesunde Entwicklungen zu erkennen und adäquat reagieren zu können.

Die Jugendarbeitenden sind auf der Strasse ansprechbar. Die Schwelle bei der MOJURO ist bewusst tief: Gespräche entstehen dann, wenn der richtige Augenblick dazu gegeben ist. Diesen Moment bestimmen die Jugendlichen mit.

Wichtige Voraussetzung ist das Vertrauen. Die Jugendarbeitenden stehen unter Schweigepflicht. Nur mit dem Einverständnis der betroffenen Jugendlichen ziehen sie bei Problemsituationen Eltern, Lehrpersonen, AusbilderInnen oder weitere Personen bei und vermitteln bei Bedarf weiterführende Hilfe.

Die Jugendarbeitenden sind telefonisch und per Mail erreichbar (siehe Team), jedoch nicht 24 Stunden am Tag. Sie rufen in der Regel innerhalb von 24 Stunden zurück.

Sollte einmal eine akute Krise bestehen oder etwas Schwerwiegendes vorgefallen sein, helfen folgende Stellen weiter:

Fragen und persönliche Krisen:
feel-ok.ch
147.ch
tschau.ch
Jugendpsychologischer Dienst

Fragen zu Ausbildung und Beruf:
Berufsberatung

Fragen zu Suchtitteln und deren Konsum:
Beratungszentrum Baden
Suchtprävention Aargau
Jugendschutz Aargau